BlogSEO ➤ Click Through Rate

Click Through Rate Definition und Techniken zur Steigerung

Bei der Click Through Rate (CTR) handelt es sich um eine Kennzahl, die den Quotienten zwischen Klicks zu Impressionen darstellt.

Wenn hundert Personen Ihre Anzeige sehen und eine Person sie anklickt haben Sie dementsprechend eine CTR von 1 %.

Ziel sollte es sein, die CTR zu maximieren, den eine hohe CTR spricht für eine hohe Qualität, wodurch sich Ihre Kosten pro Klick verringern.

Auf Maus klicken

Was bedeutet Click Through Rate?

Bei der Click Through Rate handelt es sich um den Prozentsatz der Personen, die Ihre Anzeige sehen und auf diese klicken.

(Gesamtanzahl Klicks auf Anzeige) / (Gesamtimpressionen) = CTR

Ihre CTR können Sie immer im jeweiligen Dashboard ansehen. Dabei können Sie alle unterschiedlichen Kampagnen auswerten.

Auch organischer Traffic kann mithilfe des kostenlosen Tools Google Search Console ausgewertet werden.

Je höher Ihre CTR ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Personen, die Ihre Anzeige sehen auch auf diese klicken.

In welchen Bereichen spielt die Click Through Rate eine Rolle?

Die Click Through Rate kann in unterschiedliche Bereiche unterteilt werden. Wir erklären kurz die Bereiche im SEO, bei Pay Per Click (PPC) Kampagnen und im Affiliate Marketing.

CTR im Bereich der Suchmaschinenoptimierung

Bei der Click Through Rate im Bereich Suchmaschinenoptimierung (SEO) handelt es sich um Anzeigen, die Personen angezeigt werden, für die diese nicht bezahlen.

Dabei lohnt es sich immer eine hohe Click Through Rate zu haben, egal bei welcher Suchmaschine.

Das können Google, Yahoo, Bing, YouTube oder Verkaufsportale wie Amazon und eBay sein, aber auch Suchfunktionen in sozialen Netzwerken.

Bei jedem Netzwerk sind andere Merkmale wichtig, die ausschlaggebend für das klicken auf die Anzeige sind.

Bei Amazon beispielsweise klicken die meisten nicht auf Produkte, die keine Bewertung haben oder was noch schlechter ist, ausschließlich 1 Sternebewertungen.

Schlechte Bewertung

Weitere wichtige Faktoren sind Platzierung, Haupttext, beschreibende Texte, Anzahl Bewertungen, Erscheinungsbild und falls vorhanden der Preis.

CTR im Bereich PPC

Bei dieser Variante zahlen Sie für jeden Klick.

Im Grunde sind immer noch dieselben Faktoren entscheidend, ob auf Ihre Anzeige geklickt wird oder nicht.

SEO und SEA Vergleich

Die einzigen Unterschiede sind, dass Sie zunächst einmal besser positioniert sind, die Anzeige als Werbung gekennzeichnet wird und das Sie für den Klick eben zahlen.

Also müssen diese Anzeigen auch dafür sorgen, dass Ihre Umsätze gesteigert werden.

Dafür muss die Seite beziehungsweise die Landingpage, auf die die Personen landen, die auf die Anzeige klicken, für den Verkauf optimiert werden.

CTR im Affiliate Marketing

Bei der Click Through Rate im Affiliate Marketing haben Sie die Fäden in der Hand.

Sie könne das Erscheinungsbild, Design und das gesamte Layout selbst bestimmen und müssen sich nicht an Rahmen von Suchmaschinen und Co. halten.

Sie entscheiden über die Reihenfolge und bestimmen somit, welche Ihrer Anzeigen am meisten Klicks bekommt.

Je informativer Ihre Website ist, desto mehr Klicks von Personen, die im Anschluss auch kaufen, bekommen Sie. Viele YouTuber verdienen Ihr Geld hauptsächlich über ausführliche Produktvideos und dem Affiliate Marketing.

Mithilfe von AB-Testing können Sie schrittweise Ihre Website verbessern und somit Ihre Umsätze steigern.

Was ist ein guter Wert für eine Click Through Rate?

Wenn Sie darauf beharren einen Wert zu hören, würde ich 2 % sagen.

Aber wie so oft im Internet ist dieser Faktor abhängig von vielen einzelnen Komponenten.

In welcher Branche wollen Sie zum Beispiel eine Anzeige stellen und wie gut haben Sie diese erstellt? Weiterhin ist es wichtig, wo Sie Ihre Anzeige platzieren.

Die vorhin erwähnten 2 % sind nur ein solider Anfangswert. Unsere CTR beläuft sich in der Regel über 5 %.

Aber auf diesen Wert zu kommen müssen Sie die unterschiedlichen Techniken in den unterschiedlichen Plattformen kennen.

Es werden mitunter Click Through Raten von über 20 % erzielt, aber das ist in der Regel nur die Ausnahme der Regel. Der Durchschnitt liegt bei 1,91 % bei Google Ads anzeigen.

Warum ist ein guter Wert so wichtig?

Abgesehen davon, dass eine gute Click Through Rate dafür sorgt, dass mehrere Personen Ihre Landingpage besuchen, erhalten Sie weitere Vorteile.

Bei Pay Per Click Kampagnen werden Sie höher gestuft und zahlen weniger Geld für Klicks. Das liegt daran, dass die Plattform, auf die Ihre Anzeige geschaltet wird, durch mehr Klicks auch mehr verdient.

Ein Beispiel: Wenn Ihr Konkurrent 10 € pro Klick bezahlt und auf der 1. Position nur durchschnittlich 10 Klicks am Tag generiert, macht die Plattform 50 € Umsatz. Wenn Sie auf der 1. Position sind, maximal 5 € zahlen aber dafür 50 Klicks ergattern, liegt der Umsatz der Plattform bei 250 €.

Weiterhin haben Sie mehr Traffic auf Ihrer Seite. Das ermöglicht, dass Sie durch AB-Testing Ihre Seite immer weiter optimieren können und somit Ihre Umsätze langfristig steigern.

Wie verbessern Sie Ihre Click Through Rate?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Ihre Click Through Rate zu steigern. Das ist von Plattform zu Plattform unterschiedlich.

Wir haben für Sie eine kleine Übersicht erstellt, damit Sie Ihre Click Through Rate steigern können. Nicht alle Tipps sind auf allen Plattformen anwendbar.

1. Erschaffe eine Dringlichkeit

Angebote die nur begrenzt zur Verfügung stehen, steigern immer die Click Through Rate. Jeder möchte doch noch ein Schnäppchen ergattern.

Das Erstellen solcher Angebote ist immer anders aber kann in fast jedem Netzwerk problemlos integriert werden.

Studien haben ergeben, dass nicht nur die Click Through Rate steigt, sondern ebenfalls die darauffolgende Conversion.

2. Extensions verwenden

Durch Extension können auf Anzeigen beispielsweise Sternempfehlungen angezeigt werden oder Empfehlungen.

Diese Extensions werden durch spezielle Schnittstellen zwischen der Plattform, auf der Sie Ihre Anzeige setzen möchten, und Drittanbietern erstellt.

Durch solche Extensions können Sie schon im ersten Schritt das Vertrauen steigern, wodurch ebenfalls die Konvertierung nach dem Klick gesteigert wird.

3. Symbole verwenden

Symbole weichen von der Norm ab und sorgen somit dafür, dass Sie die Aufmerksamkeit unseres Auges bekommen.

Es gibt eine Vielzahl an Symbole, die Sie verwenden können. Messletters hat dafür eine ganze Sammlung erstellt, die Sie einfach kopieren und verwenden können.

Heben Sie Ihre Anzeige hervor und so können Sie die Anzeige sein, die den Klick bekommt, auch wenn Sie nicht auf dem ersten Platz sind

4. Benutze das Keyword richtig

Wenn Sie eine Anzeige erstellen haben Sie ein bestimmtes Keyword, für das Sie geschaltet werden oder eben eine bestimmte Zielgruppe, die sich für das Keyword höchstwahrscheinlich interessiert.

Verwenden Sie das Keyword, sodass es auf Anhieb gesehen werden kann. Zudem auch in jedem möglichen Abschnitt der Anzeige.

Falls Bilder möglich sind, sollte das Produkt beziehungsweise die Dienstleistung leicht erkennbar sein.

5. Aufrufe zum Handeln

Die sogenannte Call To Action (CTA) sorgt dafür, dass Sie Ihre Call Through Rate um ein drastisches Erhöhen.

Dabei müssen Sie eine einfache Strategie verfolgen: Schüren Sie die Neugier der Personen die Ihre Anzeige sehen.

Der Mensch ist von Natur aus neugierig. Deswegen funktionieren CTA`s wie “Erfahren Sie mehr!” und “Holen Sie sich das EBook!” so gut.

Weiterhin teilen Sie den Nutzern genau mit, wie der nächste Schritt aussieht. So lenken Sie diese zielgerichtet im Verkaufsprozess.

6. Kennen Sie Ihre Zielgruppe

Selbstverständlich möchten Sie Ihren Traffic erhöhen, aber gleichzeitig sicherstellen, dass der Traffic auch der richtige ist.

Durch unterschiedliche Website-Analyse Tools lernen Sie Ihre Zielgruppe im Laufe der Zeit immer besser kennen.

Daher sollten Sie auch Ihre Werbetexte, Bilder und Extensions immer weiter auffrischen.

Welche Rolle spielt die Landingpage bei der Click Through Rate?

Die Landingpage ist in vielerlei Hinsicht eine wichtige Komponente bei der Click Through Rate.

Nicht nur werden Ihre Klickpreise sinken, sondern auch Ihre Rankings besser sein, falls mehr Besucher auf Ihrer Landingpage zu Kunden konvertieren.

Das beste Beispiel in diesem Fall ist Amazon. Wenn Sie Produkte auf Amazon verkaufen und diese mit einer hohen Wahrscheinlichkeit verkauft werden, verdient Amazon gleich doppelt.

Einmal am Klick und einmal an der Verkaufsprovision. Daher werden Sie mit geringeren Klickpreisen entlohnt.

Bei Ihrer Website sollten Sie definitiv Services für das AB-Testing verwenden, um Ihre Conversion zu maximieren und somit Ihre Click Through Rate.

Abschlusswort zur Click Through Rate

Durch die ständige Verbesserung der Click Through Rate sorgen Sie für stetig steigende Umsätze.

Die Click Through Rate zu steigern ist keine Raketenwissenschaft und kann mühelos selbst betrieben werden.

Als professionelle Agentur erreichen wir innerhalb kürzester Zeit Click Through Raten die 2 mal so hoch sind wie der Durchschnitt.

Vertrauen Sie auf WMIZ und unsere Kundenmeinungen und kontaktieren Sie uns unverbindlich.

➤ Kostenloses SEO-Angebot Kontaktieren Sie uns und erfahren Sie mehr über unseren Service im Bereich SEO und unsere Preise.

0231 226135 30
info@wmiz.de
Kostenlos Anfragen
Keyword Recherche Tool Titelbild 10 besten Keyword Recherche Tools auf Deutsch

In dieser Sammlung werden die 10 besten Keyword-Tools zur Recherche von neuen Keywords aufgelistet. Zum Blog
Zirkel der SEO-Maßnahmen SEO Maßnahmen

In fünft Schritten zu besseren SEO Rankings und mehr Reichweite auf Google und Co. Zum Blog
SEO Tools Titelbild 9 Kostenlose SEO Tools

Sie möchten Ihr SEO selbst in die Hand nehmen und für mehrere Website Besucher sorgen? Zum Blog
Audit Kostenloser Audit

Testen Sie SEO, Sicherheit, Geschwindigkeit und Webdesign Ihrer Website völlig kostenlos mit unseren umfassenden Audit. Audit starten